Körperlich und mental stark durch Stretching

Körperlich und mental stark durch Stretching

Stretching, wer macht es gerne? Wer macht es regelmässig? Wer richtet Stretchingübungen gezielt aus auf Haltung und damit auf einen starken Rücken?

Oft ein wenig stiefmütterlich behandelt, ist das Dehnen der Muskulatur nicht zu unterschätzen. Warum ist das so?

Muskeln geben Dir nicht nur Kraft und Stabilität, sie beeinflussen auch Deinen Bewegungsradius und damit Deine Haltung. Ein Beispiel: Setz‘ Dich mal auf den Boden, strecke Deine Beine lang nach vorne aus und versuche nun Deinen Oberkörper lang zu machen, den Rücken zu strecken. Als würdest Du Dich in’s Hohlkreuz setzen wollen. Was nimmst Du wahr? Spürst Du ein Ziehen in der Oberschenkelrückseite? Spürst Du eine „Bremse“ beim Versuch Dich aufzurichten? Wie funktioniert es, wenn Du Deine Beine im Knie etwas beugst? Wie beweglich ist Dein Rücken nun? Besser? Diese kleine Übung veranschaulicht, wie wichtig die Muskellänge für Deine Beweglichkeit und Haltung sind.

Muskuläre Dysbalance

Ist Dein Körper in Harmonie, dann stehen Kraft und Beweglichkeit in einem balancierten Verhältnis. Weitaus häufiger jedoch ist eine muskuläre Dysbalance zu beobachten. Sie entsteht, wenn sich bestimmte muskuläre Bereiche verkürzen und/oder abschwächen. Dein Körper reflektiert stets den Input, den Du ihm gibst. Warum sollte sich Deine Brustmuskulatur dehnen, wenn Du die meiste Zeit vorgebeugt im Sitzen verbringst? Wie kann sich Deine Rückenmuskulatur kräftigen, wenn Sie durch die gleiche Position keinen Anreiz dazu bekommt? Die folgende Abbildung gibt Dir einen Eindruck möglicher Schwachstellen. Erkennst Du Dich?


Quelle: https://docplayer.org/23882881-Muskulaere-dysbalancen.html Quelle Bild: 

Lust auf ein Video zum Thema Stretching?

Übrigens habe ich das Thema Stretching auch in einem der FIlme aus der Reihe „Schluss mit Rücken – ich hab‘ Haltung“ aufgegriffen. Hier geht es zum Video:

Über das Stretching

Mentale Beweglichkeit

Beweglichkeit öffnet Deinen Körper und macht ihn lang. Das hat auch auf mentaler Ebene positive Auswirkungen. Nach einer intensiven Stretching-Session mit meinen Kunden erhalte ich immer wieder das Feedback „es fliesst alles wieder“ oder „ich fühle mich leichter“. Diese körperliche Empfindung wirkt sich auf Gemüt und Stimmung auf. Das ist nicht zu unterschätzen und wie schön, wenn manch mentales Tief durch ein paar gezielte Dehnungen durchschritten werden kann, ohne direkt in die Tiefe gehen zu müssen. Sollten dennoch tiefergehende Massnahmen nötig sein, so kann ein erster Zugang über körperliche Betätigung Vieles erleichtern. Es ist erstaunlich, wie beweglich auch Gedanken und Gefühle werden, nach einer gezielten Dehnung der Muskulatur.

Möchtest Du mehr über den Zusammenhang zwischen Dehnung, Beweglichkeit und körperlicher und mentaler Stärke erfahren? Dann freuen wir uns sehr auf Deine Kontaktaufnahme.

Lust auf mehr?

Im Rahmen der Serie „Schluss mit Rücken – ich hab‘ Haltung“ haben wir uns ja schon so einigen Themen gewidmet. Möchtest Du Dich auf den neuesten Stand bringen? Dann klicke hier -> Schluss mit Rücken – Ich hab Haltung. Hier findest Du die Folgen 1-6



Datenschutz & Cookies

Wir verwenden Cookies & Quellen von Drittanbietern, welche ggf. Daten erheben und verarbeiten könnten. Diese Funktionen sind derzeit deaktiviert. Sie können die Funktionalitäten aktivieren und stimmen damit der entsprechenden Nutzung gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.
Bestätigen
X