Ein starker Rücken durch Dynamik - VIVIS
16095
post-template-default,single,single-post,postid-16095,single-format-standard,qode-quick-links-1.0,ajax_fade,page_not_loaded,,paspartu_enabled,paspartu_on_bottom_fixed,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-11.2,qode-theme-bridge,wpb-js-composer js-comp-ver-6.1,vc_responsive

Ein starker Rücken durch Dynamik

Ein starker Rücken durch Dynamik

Schluss mit Rücken durch Dynamik

Einer der grössten Verursacher von Rückenschmerzen ist die falsche Haltung bzw. das permanente Einnehmen einer falschen Haltung. Gebeugter Rücken, steifer Hals, Beckenschiefstand durch überschlagene Beine sind nur einige davon. Gut zu wissen, wie eine aufrechte Haltung geht und wie sie einzunehmen ist, oder? Klar!

Ist es nun sinnvoll die aufrechte Haltung permanent einzunehmen? Nur bedingt! Das Schlüsselwort für einen starken Rücken und gesunde Bandscheiben lautet: DYNAMIK!

Mit Dynamik meine ich den beständigen Wechsel von Haltungen und Positionen.
Ein Beispiel: Du weisst, Du hast einen „Sitzmarathon“ vor Dir, weil ein langes Meeting ansteht? Achte auf häufige Wechsel Deiner Sitzpositionen. Mal aufrecht, mal angelehnt, mal nach vorne gebeugt. Die Beine überwiegend parallel am Boden, oder im Wechsel rechts und links überschlagen, falls Du das nicht vermeiden kannst. Mach Dich zwischendurch mal klein und gross und immer wieder eine Option: die kleine Pause auf dem Weg in’s Bad.

Auch im Stehen oder Liegen sind solche aktiven Positionswechsel Gold wert. Verlagere Dein Gewicht bewusst von einem Bein auf das andere, dann wieder auf beide, so wird Dir z.B. auch auffallen, welche Seite Du aus Gewohnheit eher einnimmst und kannst auf mehr Balance achten. Das gilt auch für den Seitenwechsel im Liegen. Du liest immer auf der einen Seite? Probiere es auf der anderen und strecke Dich immer wieder aus, egal ob im Sitzen, Stehen oder Liegen.

Positionswechsel helfen ungemein im Alltag. Ebenfalls unterstützen können: Wechsel der Schuhe, wenn Du viel auf den Beinen bist oder Hilfsmittel, wie Wackel- oder Keilkissen oder Sitzbälle. Aufgepasst: auch hier gilt: setze diese gezielt ein und nicht permanent. Du kannst auf einem Keilkissen sehr krumm und ungesund sitzen, die Haltung kommt nicht automatisch. Aber Du kannst das Keilkissen auch sehr positiv stimulierend finden, weil es Dich für eine gewisse Zeit dabei unterstützt, anders und vor allem AKTIV zu sitzen.

Dynamik durchblutet die Muskulatur, bewegt die Wirbelkörper, durchsaftet die Bandscheiben, dehnt und kräftigt zwischendurch. So entgehst Du der Steifigkeit nach langen starren Positionen und damit dem daraus resultierenden Rückenschmerz. Du fühlst ich stabiler, mobilisiert und frisch. Klingt gut? Ist gut! TUT GUT!

Probiere es aus. Lust auf mehr Input via Video?

Klicke ➡️ Schluss mit Rücken – ich hab‘ Haltung: DYNAMIK hier und schau Dir das Video zum Thema Dynamik an. Du hast die letzten Filme verpasst? Hier geht es zu den Folgen 1-5 zu den Themen:

Folge 1 ➡️ Schluss mit Rücken – ich hab‘ Haltung: SITZEN

Folge 2 ➡️ Schluss mit Rücken – ich hab‘ Haltung: LIEGEN

Folge 3 ➡️ Schluss mit Rücken – ich hab‘ Haltung: STEHEN

Folge 4 ➡️ Schluss mit Rücken – ich hab‘ Haltung: HEBEN & TRAGEN

Folge 5 ➡️ Schluss mit Rücken – ich hab‘ Haltung: MUSKELKRAFT



Datenschutz & Cookies

Wir verwenden Cookies & Quellen von Drittanbietern, welche ggf. Daten erheben und verarbeiten könnten. Diese Funktionen sind derzeit deaktiviert. Sie können die Funktionalitäten aktivieren und stimmen damit der entsprechenden Nutzung gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.
Bestätigen
X