Ein starker Rücken – Alltagshaltungen unter der Lupe

Ein starker Rücken – Alltagshaltungen unter der Lupe

Der Teufel steckt im Detail. Der Tag hat 24 Std. und ein starker Rücken wird nicht an einem Tag gemacht.

 

Dass der Teufel im Detail steckt kann auch ich immer wieder beobachten. Ich filme meine Online-Trainings häufig mit, um mir selbst Feedback zu geben, oder Ausschnitte als Anregungen für Kunden zu nutzen. Die Kamera gerät während des Trainings in Vergessenheit und so entstehen ungestellte Szenen.

Erwischt! Einseitiges Stehen!

Ha! Da war sie: die Gewichtsverlagerung im Stehen auf den rechten und linken Fuss. Das Becken verschiebt sich zu einer Seite, die Wirbelsäule ebenso, einseitiger Druck entsteht. Standbildaufnahmen aus dem Trainingsmitschnitt zeigen es deutlich.

Es ist per se nicht dramatisch auf einem Fuss zu stehen, sofern der Wechsel stattfindet und keine Position zu lange eingenommen wird. Mehr dazu erfährst Du im Beitrag „Dynamik“, vom 24.07.2020. Klicke hier, um den Beitrag zu lesen

Dysbalancen, Instabilität, Bandscheibenbelastung

Kritisch wird es, wenn Du Dich immer wieder und dauerhaft in einer einseitigen Position befindest. Der Teufel steckt im Detail: eine Belastung immer wieder und nur auf einer Seite fördert Dysbalancen in Bezug auf Kraft und Beweglichkeit. Knöcherne Strukturen können sich verschieben, Wirbelkörper instabil werden, Bandscheiben verrutschen.

Warum?

Weil Du diese Haltung in der Regel nicht nur hin und wieder, sondern immer wieder einnimmst und zwar über Jahre. Der Tag hat 24 Std.. wie viel Zeit verbringst Du davon in einseitigen Positionen? Achte einmal darauf. Wie stehst Du z.B., wenn Du wartest, wenn Du telefonierst, während der Hausarbeit z.B. beim Bügeln? Wie liegst Du z.B. im Bett, auf der Couch (Siehe dazu auch ➡️  Schluss mit Rücken – Liegen). Wie sitzt Du z.B. beim Essen, in einem Meeting, unterwegs oder am Arbeitsplatz? (Siehe dazu auch ➡️  Schluss mit Rücken – Sitzen).

Selbstbeobachtung

Lenke Deine Aufmerksamkeit auf Dich und Deine Gewohnheiten. Es gibt so viele Rädchen, die Du positiv drehen kannst! Ein starker Rücken wird nicht an einem Tag gemacht. Nachdem Du Deine Gewohnheiten über viele Jahre eingeschliffen hast, braucht es, das ist die gute Nachricht, nicht erneut Jahre, um Dir gesunde Gewohnheiten einzuprägen. Es braucht Geduld und Beständigkeit und dann tust Du Dir auch im Alltag etwas Gutes für eine gute Haltung und einen gesunden Rücken.



Datenschutz & Cookies

Wir verwenden Cookies & Quellen von Drittanbietern, welche ggf. Daten erheben und verarbeiten könnten. Diese Funktionen sind derzeit deaktiviert. Sie können die Funktionalitäten aktivieren und stimmen damit der entsprechenden Nutzung gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.
Bestätigen
X